Man nur wissen, wie´s geht...

Cabrio-Tip: Die richtige Pflege

Pflegetipps für Cabrio Verdeckbezüge

Das Wichtigste vorweg:

Verdeckbezüge dürfen niemals und in keinem Fall und überhaupt nicht(!!!!) mit einem
Hochdruckreiniger behandelt werden.
Wie häufig ein Verdeck gewaschen oder gereinigt werden sollte,
hängt davon ab, wie oft Ihr Cabrio unterwegs ist und wo Sie es parken,
wenn Sie es nicht nutzen. Außerdem spielt das Wetter und-natürlich-
Umwelteinflüsse eine Rolle.
Bitte beachten Sie: Je länger aggressive Ablagerungen auf dem Verdeck
haften, desto nachhaltiger setzen sie ihm zu.
Entfernen Sie deshalb Insekten, Ruß, Streusalz, Teerflecken, Vogelkot
Baumharz etc. am besten sofort.
Vergessen Sie auch nicht, dass ätzende Reaktionen durch Luftfeuchtigkeit
und hohe Temperaturen (z.B. intensive Sonneneinstrahlung) verstärkt werden
können.

Die Gummidichtungen von Türen, Fenstern usw. bleiben geschmeidiger, dichten
besser ab und halten länger, wenn sie regelmäßig mit einem geeigneten
Gummipflegemittel behandelt werden. (z.B. DuPont Krytox)
Auch Dachrahmendichtungen sollten regelmäßig so behandelt werden, um Geräusche
zwischen den Dichtungen und den Fensterscheiben zu vermeiden. Das Spezial -
Gummipflege - Set mit der Teilenummer 000 096 331 ist bei uns zu
erwerben.

Reinigungshinweise Verdeckbezug:
Sie können mit einer weichen Bürste ohne Metallborsten (z.B. Pferdebürste) Staubpartikel
entfernen.
Ebenso sollte vor jeder Naßreinigung der Verdeckbezug in gleicher Weise vorbehandelt
werden.
Feuchten Sie den Verdeckbezug anschließend mit reichlich Wasser an. Flecken entfernen
Sie mit einer weichen Bürste und einen von uns empfohlenen Reiniger
(z.B. Polsterreiniger 00A 096 301 A 020) oder Feinwaschmittel (flüssig) großflächig in
Geweberichtung von vorn nach hinten. Im Anschluss spülen Sie das Verdeck mit reichlich
klarem Wasser ab. Anschließend das Verdeck ohne Wärmeeinwirkung langsam trocknen
lassen.
Auch hier gilt: säurehaltige Verschmutzungen (z.B. Vogel Kot) müssen umgehend entfernt
werden.
Für Textilverdeckbezüge gilt:
Farbverdünner, Aceton, chlorhaltiges Fleckenwasser, Haushaltsreiniger oder organische
Lösungsmittel sind ungeeignet, da sie das Verdeckbezugsmaterial angreifen.
Von Wachsauftrag - z.B. in der Waschanlage- muss dringend abgeraten werden.
Da Wachs Weichmacher aus dem Verdeckbezugsmaterial zieht, führt diese Behandlung
zur Versprödung und damit zur vorzeitigen Alterung des Verdeckes.

Einsatz von Dampfreiniger (Niederdruck 3,2 bar)
Um den Verdeckbezug optisch aufzufrischen wird empfohlen, dass Verdeck nach dem
Reinigen mit Wasser mit einem Dampfreiniger im Faltenbereich zu bedampfen.
Anschließend mit einem Mikrofasertuch den Verdeckbezug mit sanftem Druck von vorn
nach hinten streichen, um den Fasern eine einheitliche Richtung zu geben.
Dieser Vorgang kann mehrmals an den betroffenen Stellen wiederholt werden.

Waschtipps
Normalerweise kann Ihr Cabriolet einfach in einer automatische Waschanlage gereinigt
werden, allerdings nur mit einem Schonwaschprogramm (ohne Wachskonservierung)
Je nach Anlage, Waschmittel oder Wasserfilter wird das Verdeck dabei mehr oder weniger
beansprucht. Ein gewisser Abnutzungseffekt wird sich daher selbst bei bestens
gepflegten Anlagen mit der Zeit einstellen.
Die Heckscheibe ist mit einem handelsüblichen Glasreiniger zu säubern, wobei
beachtet werden muss, dass die innen liegenden Heizdrähte der Heckscheibenheizung
nicht beschädigt werden!
Ebenso ist darauf zu achten, dass beim Eiskratzen der Vedeckbezug nicht von
scharfkantigen Eiskratzern beschädigt wird.

Allgemeine Hinweise für das Cabrio
Ein nasses Verdeck nie im abgelegten Zustand für länger stehen lassen, da sich
Stockflecken bilden können.
Um eine besser Luftzirkulation in dem in der Garage abgestellten Fahrzeug zu erzielen,
wird empfohlen, die Fensterscheiben leicht geöffnet zu halten.
Bei längerer Nichtnutzung des Fahrzeuges ist ein vollständiges Schließen des Verdeckes ratsam




 

Zurück zur Übersicht